Leistungsanalyse als Kundenbindung im Fitnessstudio

Individuelle Leistungsanalyse als zukunftssichernde Kundenbindungsmaßnahme im Fitnessstudio

Sie wollen Ihren Kunden ein maßgeschneidertes Trainingsprogramm mit Mehrwert bieten? Sie möchten die Leistungssteigerung der Kunden transparent darstellen, um den Klienten noch direkter in seine Fortschritte einzubinden? Sie möchten, dass Ihre Kunden auf Basis individuell ermittelter Leistungsbereiche trainieren und kein Training „von der Stange“ erhalten?

Wenn Sie eine dieser Fragen mit „Ja“ beantworten, dann sind Sie es Ihren Kunden schuldig, über individuelle Messmöglichkeiten zur Ermittlung der einzelnen Pulsbereiche nachzudenken. Der medizinische Fortschritt brachte auch in den Bereichen der Leistungsphysiologie, besonders bei der Laktatmessung und der Spiroergometrie bedeutende Neuerungen. So ist zum Beispiel ein professionelles Spiroergometriegerät keine große, stationäre Einrichtung mehr, die nur von Spezialisten zu bedienen ist und deren Ergebnisse von einem Sportmediziner ausgewertet werden müssen. Moderne Geräte sind leichter als ein halbes Kilogramm und kaum größer als die erforderliche Atemmaske.

Was ist die Spiroergometrie und was kann sie?

Die Spiroergometrie bezeichnet die Messung der Atemgase in der Ausatmungsluft. Dazu trägt das Mitglied eine dicht anliegende Gesichtsmaske, an der eine Messeinheit montiert ist. Durch die Bestimmung bestimmter Atemgasparameter wie Atemminutenvolumen, Sauerstoffaufnahme, Kohlendioxidabgabe und Atemfrequenz lassen sich optimale Rückschlüsse auf die aktuelle Kreislaufsituation und das Erreichen der anaeroben Schwelle treffen. Die anaerobe Schwelle entspricht der höchstmöglichen Belastungsintensität, die gerade noch durch einen Gleichgewichtszustand zwischen Bildung und Abbau von Laktat aufrecht erhalten werden kann. Es erfolgt dafür eine Messung unter körperlicher Belastung, so dass Aussagen über die derzeitige Situation bezüglich Herz, Kreislauf, Atmung und Stoffwechsel sowie die kardiopulmonale Leistungsfähigkeit getroffen werden können.

Durch die entsprechende Anzeige der gesammelten Informationen ist eine einfache Interpretation der Messung gewährleistet – eine teure Auswertung durch einen Sportmediziner ist nicht mehr erforderlich. Moderne, tragbare Geräte können auf einem Cardiogerät flexibel eingesetzt werden. Durch die Wahl der Anfangsbelastung und der Steigerungsschritte können im Rahmen eines zirka 10 Minuten langen Stufentests die individuellen Pulsbereiche direkt bestimmt werden.

Welcher Vorteil ergibt sich aus einer Spiroergometrie für den Kunden?

Eine Spiroergometrie stellt einen nicht-invasiven Eingriff dar. Das heißt, es muss kein Blut wie bei der Laktatmessung entnommen werden – lediglich die Atmung erfolgt über eine spezielle Maske, mit der innerhalb der Ein- und Ausatmungsluft die Zusammensetzung der Atemgase gemessen wird. Neben der Bestimmung der Pulsbereiche kann auch ein sehr genauer Rückschluss auf den individuellen Trainingszustand und den entsprechenden Fitnesslevel gezogen werden. Einfach ausgedrückt, erhalten Sie die exakten Pulsbereiche zum Beispiel für das Regenerationstraining, das Fettstoffwechseltraining oder das Herz- / Kreislauftraining. Dadurch ist Schluss mit endloser Quälerei in viel zu hohen Pulsbereichen zur Fettverbrennung und dem entsprechendem Frustpotential aufgrund der mangelnden Fortschritte beziehungsweise der raschen Ermüdung.

In der modernen Medizin ist seit langem bekannt, dass nicht nur zwischen den Geschlechtern teilweise bedeutende Unterschiede bestehen. Neben der Gender Medicine, die diesem Umstand Rechnung trägt, geht der Weg immer mehr in Richtung Individualmedizin. Therapien wie zum Beispiel auch entsprechende Medikamentendosierungen fallen individuell aus – sind von Mensch zu Mensch unterschiedlich, um die gleiche Wirkung zu erzielen. Dies macht auch im Bereich des persönlichen Trainings nicht halt. Grobe Faustformeln und vermeintlich allgemein gültige Pulsbereichstabellen mit den perfekten Bereichen können kaum den eigenen, wirklich richtigen Pulsbereich treffen. Es resultiert ein Training mit der falschen Intensität – das persönliche Ziel kann bestenfalls nicht optimal erreicht werden, meistens wird gänzlich daran vorbei trainiert.

Welcher Vorteil ergibt sich aus einer Spiroergometrie für den Trainer?

Als professioneller Personal Trainer oder Fitness Trainer wissen Sie, dass die Laktatmessung ebenso wie die Spiroergometrie den Goldstandard zur Ermittlung des persönlichen Fitnesslevels sowie der einzelnen Leistungsbereiche darstellt. Im Spitzensportbereich seit Jahren gelebte Praxis wird die genaue Leistungsanalyse zunehmend auch im Breitensport interessant. Ohne individuelle Leistungsbereiche ist jedes Training bis zu einem gewissen Grad ein Schuss ins Blaue – 95 Prozent aller Freizeitsportler trainieren falsch!

Funktionsweise

Durch moderne, mobile Spiroergometriegeräte haben Sie ein mächtiges Instrument an der Hand, mit dem in kurzer Zeit (eine Messabfolge dauert zirka 10 Minuten) eine effiziente Trainingsplanung durchführbar ist. Durch direkte Auswertung und Darstellung der ermittelten Leistungsbereiche ist keine aufwendige und teure Auswertung durch einen Arzt mehr erforderlich. Mit der graphischen Darstellung auf entsprechenden Apps holen Sie den Klienten direkt mit ins Boot. Der aktuelle Fitnesslevel wird ermittelt, die optimalen Leistungsbereiche zur Erreichung des individuellen Ziels angezeigt und eine Verlaufskontrolle wird möglich. So können sie den Klienten gleich vor dem ersten Training individuell abholen, besser einschätzen und deutlich rascher einen entsprechenden Trainingsplan erstellen. Die erhöhte Kundenzufriedenheit durch messbare und schnellere Ergebnisse beugt natürlich auch der Fluktuation unter den Kunden vor – Sie erhalten treue und zufriedenere Klienten.

Anpassung an die verschiedenen Sportarten

Die moderne Spiroergometriegeräte sind so handlich, wie es die erforderliche Gesichtsmaske, die möglichst dicht mit dem Gesicht abschließen soll, erlaubt. Je nach bevorzugter Sportart können sie die Testsituation wählen. So wird für Läufer die Messung auf dem Laufband am aussagekräftigsten, für Radfahrer werden Sie einen Radergometer zur Testung wählen. Die Darstellung der Messung erfolgt auf einem tragbaren Device wie zum Beispiel einem Tablet oder Handy. Das aufwändige Verweisen des Klienten zu einem Leistungsdiagnostikzentrum entfällt. Im Unterschied zu den reinen Wertetabellen klinischer Auswertungen erhalten Sie eine graphische Auswertung, mit der auch das Mitglied etwas anfängt. So ist eine Verlaufskontrolle und der Fortschritt durch das Training besonders motivierend möglich. Eine Messung sollte in der Regel alle 3-4 Monate wiederholt werden. Binden Sie den Kunden dauerhaft an sich.

Preis der Geräte

Ein wichtiges Auswahlkriterium sind natürlich die zu erwartenden Kosten. Waren Spiroergometer vor einiger Zeit noch große Investitionen im Preisbereich eines Mittelklasseautos, so ist der Preis eines guten, mobilen Geräts inzwischen deutlich gefallen. Mit Anschaffungskosten um die 3.950,00 Euro muss gerechnet werden. Je nach Anzahl der erfassten Klienten können zusätzliche Lizenzgebühren – einmalig oder monatlich – entstehen. Neben dem Gerät an sich ist natürlich auch die Bedienbarkeit und der Leistungsumfang der entsprechenden App für Tablet oder Handy relevant.

Auswahlkriterien

Wie bei jedem Gerät lohnt sich auch in diesem Bereich ein Preisvergleich. Wichtige Eckdaten sind die Anzahl an Klienten, für die Sie eine Spiroergometrie benötigen. Bedenken Sie auch die möglichen, durch die Lizenzgebühren abgedeckten Messungen pro Klient und Jahr durch die App. Um sich und dem Klienten zusätzliche Kosten bei der Verlaufskontrolle zu ersparen, sollten mindestens vier, besser sechs Messungen pro Jahr von der Lizenz abgedeckt und damit durchführbar sein.

Was sollte die App eines entsprechenden Spiroergometriesystems können?

Die App ist sozusagen das Aushängeschild Ihres neuen Angebots. Es ist das Instrument, mit dem der Kunde arbeitet und soll dementsprechend intuitiv zu bedienen sein. Gleichzeitig zeigt die Auswertung durch die App dem Trainer die entsprechenden Informationen, um ein maßgeschneidertes Training pro Klient anbieten zu können. Auch diese Information – die entsprechenden Leistungsbereiche und den Fitnesslevel des Klienten – muss die App auf einem Blick sichtbar aufbereiten. Sollen Trainingsgruppen mit ähnlichem Fitnesslevel, zum Beispiel für Spinningeinheiten oder bei Sportvereinen, gebildet werden, ist eine automatische Gruppeneinteilung komfortabel und zeitsparend.

Für die Kunden sind Leistungsvergleiche mit anderen Trainingspartnern interessant und motivierend. Auch eine graphische Darstellung der Verbesserung der eigenen Werte, wie zum Beispiel dem Fitnesslevel, kann motivierend auf das persönliche Training wirken. Es entsteht eine win – win – Situation: Ihr Mitglied ist motiviert und erreicht Dank Ihnen die gesetzten Ziele. Sie gewinnen einen treuen Klienten, für den Sie mit geringem Aufwand ein individuelles Trainingsprogramm zusammenstellen können und den Fortschritt regelmäßig darstellen und kontrollieren können. Die Chancen, Ihr Angebot weiter zu professionalisieren bei überschaubaren Kosten und entsprechend schnellem ‚return of investment‘ bevor es die Konkurrenz tut, sind mit einem eigenen Spiroergometriegerät derzeit sehr gut.

 

Comments are closed.